Unternehmen

  • 1938
    Gründung des Hofes durch den Sotheler Gastwirtssohn Friedrich Miesner.
  • 1967
    übernahm Heinz Miesner vom Vater die 10 Hektar große Landwirtschaft.
    1982
    Entscheidung zur Selbstvermarktung der eigenen Schweine; mit Ehefrau Christel das erste Schlachthaus und einen kleinen Laden gebaut.
    1983 – 1986
    Sohn Bernd erlernt den Beruf des Fleischers.
    1986 – 1987
    Sohn Bernd erlernt den Beruf des Landwirtes.
    1987
    Sohn Bernd beginnt die Arbeit im elterlichen Betrieb.
    1991
    Bernd besucht die Fleischerschule Heyne in Frankfurt und legt mit Erfolg seine Meisterprüfung ab. Anschließend beginnt man mit dem Aufbau eines Party-Services.
    1994
    Die Räume werden zu klein, Planung neuer Verarbeitungsräume und eines Verkaufsraums.
    1995/96
    Verwirklichung der Pläne mit anschließender Einweihungsparty (ca. 1000 Gäste). Zum 1. September wurde der 1. Lehrling eingestellt.
    1999
    Der 1. Lehrling besteht die Gesellenprüfung, ein zweiter Lehrling wird eingestellt.
    2000
    Planung und Bau neuer Schlacht-, Kühl- und Lagerräume.
    2001
    Einweihung der neuen Produktionsräume mit einem Tag der offenen Tür.
    2007
    25 Jähriges Betriebsjubiläum mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.
    Als Gast: Fernsehkoch Rainer Sass

Was heute nicht mehr überall selbstverständlich ist: Bei uns geschieht das Schlachten noch mit Respekt vor der Kreatur.