Seit über 50 Jahre Tradition

  • 1938

    Gründung des Hofes durch den Sotheler Gastwirtssohn Friedrich Miesner.

  • 1967

    Heinz Miesner übernahm vom Vater die 10 Hektar große Landwirtschaft.

    1967

  • 1982

    Entscheidung zur Selbstvermarktung der eigenen Schweine; mit Ehefrau Christel das erste Schlachthaus und einen kleinen Laden gebaut.

  • 1983 – 1986

    Sohn Bernd erlernt den Beruf des Fleischers.

    1983 – 1986

  • 1986 – 1987

    Sohn Bernd erlernt den Beruf des Landwirtes.

  • 1987

    Sohn Bernd beginnt die Arbeit im elterlichen Betrieb.

    1987

  • 1991

    Bernd besucht die Fleischerschule Heyne in Frankfurt und legt mit Erfolg seine Meisterprüfung ab. Anschließend beginnt man mit dem Aufbau eines Party-Services.

  • 1994

    Die Räume werden zu klein, Planung neuer Verarbeitungsräume und eines Verkaufsraums.

    1994

  • 1995/96

    Verwirklichung der Pläne mit anschließender Einweihungsparty (ca. 1000 Gäste). Zum 1. September wurde der 1. Lehrling eingestellt.

  • 1999

    Der 1. Lehrling besteht die Gesellenprüfung, ein zweiter Lehrling wird eingestellt.

    1999

  • 2000

    Planung und Bau neuer Schlacht-, Kühl- und Lagerräume.

  • 2001

    Einweihung der neuen Produktionsräume mit einem Tag der offenen Tür.

    2001

  • 2007

    25 Jähriges Betriebsjubiläum mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.
    Als Gast: Fernsehkoch Rainer Sass

  • 2010

    Neubau der Produktionshalle

    2010

  • 2020

    Neubau eines Landengeschäftes

  • Heute

    Was heute nicht mehr überall selbstverständlich ist: Bei uns geschieht das Schlachten noch mit Respekt vor der Kreatur.

    Heute